Protestspieltag beim Bayern Heimspiel

November 28, 2018 in Allgemein

Moin Werderfans,

am kommenden Wochenende wird der nächste Aktionsspieltag der deutschen Fanszenen stattfinden. Unsere Haltung zu diesem Bündnis haben wir bereits anlässlich des ersten Aktionsspieltags ausführlich dargelegt und möchten diesbezüglich auf unsere damalige Stellungnahme verweisen. Der Protest richtet sich gegen die Montagsspiele in den Profiligen, da am 3.
Dezember mit der Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen das erste Montagabendspiel dieser Bundesligasaison ansteht. Wir lehnen Montagsspiele ab, egal in welcher Liga. Mit der Einführung von regelmäßigen Spielterminen unter der Woche sind zwangsläufig Umstände verbunden, die es Fans schwer machen, das Spiel ihrer Mannschaft im Stadion zu erleben.

Auch unser Verein war in der jüngeren Vergangenheit bereits zwei Mal von einer derartigen Terminierung betroffen, was uns dazu veranlasste, bereits ausführlicher zu diesem Thema zu Stellung zu beziehen. Der Protest sollte sich allerdings nicht im konkreten Zusammenhang mit Montagsspielen erschöpfen, sondern die Spieltagszerstückelung und die ihr zu Grunde liegenden Logiken insgesamt in den Blick nehmen. Wir sehen daher in den jüngsten Absichtserklärungen der Vereine, die Montagsspiele abschaffen und durch etwaige Sonntagstermine ersetzen zu wollen, keinen Grund, unseren Protest zurückzunehmen oder auszusetzen.

Unter symbolischer Anlehnung an die montäglichen Anstoßzeit werden wir daher beim Heimspiel gegen die Bayern für 20 Minuten und 30 Sekunden auf einen organisierten Support verzichten.

Infamous Youth, Caillera, UltrA-Team Bremen und Intesa Verde im
November 2018

November 20, 2018 in Allgemein

Kleiderspenden Winter 2018

November 13, 2018 in Allgemein

Moin Werder-Fans,

Der Winter steht vor der Tür und so werden wir auch dieses Jahr wieder die kalte Jahreszeit nutzen, um diejenigen Menschen zu unterstützen, die genau jetzt diese Hilfe benötigen. Aus diesem Grund wollen wir auch diesen Winter wieder Kleiderspenden für Bedürftige sammeln. Wir suchen alle Arten von hilfreichen Sachen. Warme Pullover, Jacken, Handschuhe, Schals, Fussballschuhe für Kinder oder sogar ältere Trikots sowie andere Klamotten finden so sinnvolle Verwendung. Insbesondere werden Klamotten für Herren benötigt.

Alle Kleiderspenden stellen wir auch in diesem Jahr der Inneren Mission Bremen zur Verfügung. Diese verteilt die Spenden an Alleinerziehende, Familien mit Hartz IV-Einkommen, RentnerInnen sowie Geflüchtete.

Eure Kleiderspenden könnt ihr ab 13:30 Uhr bis 14:45 Uhr am Spieltag gegen den FC Bayern München und von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf bei uns am Caillera-Stand (am Ostkurvensaal) abgeben.

Wir hoffen, dass wir auf eure zahlreichen Spenden an den nächsten beiden Heimspieltagen zählen können. Die Spenden werden noch vor den Feiertagen verteilt.
Eure Mitmenschen und auch wir wären euch sehr dankbar!

Caillera – Ultras SVW

Filmvorführung: IM INNEREN KREIS

Oktober 13, 2018 in Allgemein

Eure Ultras von Caillera laden ein:

Filmvorführung: IM INNEREN KREIS
24.10.2018//19.30H//OKS

„Iris P. führte enge Freundschaften und ging intime Beziehungen mit Menschen ein, die sie zugleich ausspionierte. Als Verdeckte Ermittlerin „Iris Schneider“ forschte sie jahrelang die linke Szene und die „Rote Flora“ in Hamburg aus. Nach ihrer medienwirksamen Enttarnung im Jahr 2014 flogen innerhalb von 18 Monaten zwei weitere Verdeckte Ermittlerinnen in Hamburg auf: Maria B. (Tarnname „Maria Block“) und Astrid O. (alias Astrid Schütt). Auch sie arbeiteten mit ähnlichen Methoden wie Iris P. und waren viele Jahre undercover in der linken Szene unterwegs.

Und auch im idyllischen Heidelberg hat sich der Polizist Simon B. 2010 eigens an der Universität immatrikuliert, um linke Studierende auszuspähen, die nicht im Traum damit gerechnet hätten, einmal ins Fadenkreuz staatlicher Überwachung zu geraten.

Eindrucksvoll erzählen die Protagonisten aus ganz unterschiedlichen Perspektiven ihre Geschichten. Überwachte Menschen aus dem Umfeld der „Roten Flora“ in Hamburg und junge Studierende aus Heidelberg, aber auch politisch und juristisch Verantwortliche kommen zu Wort, wie der frühere Generalbundesanwalt Kay Nehm.

Was bedeutet die meist abstrakt scheinende Überwachung wirklich? IM INNEREN KREIS nähert sich dieser aktuellen gesellschaftlichen Fragen auf eine sehr persönliche und konkrete Art: Welche Folgen hat Überwachung für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft? Wie frei können überwachte Menschen sein?“

Trailer: https://youtu.be/MsgPUdQQzUM